Schmuck

Goldschmiedin wurde geehrt

Corinne Jeisy, Goldschmiedin und Inhaberin des Ateliers „Schmucke Stücke“ in Zürich Wipkingen, legt bei ihrer Arbeit besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. So werden bei der Produktion der Einzelstücke und Kleinstserien recyceltes Gold und Diamanten aus konfliktfreien Regionen verwendet. Jeisy präsentiert lokales Kunsthandwerk und bietet Kunden die Möglichkeit, einen Blick auf den Arbeitsprozess zu werfen. Kürzlich durfte sich die Goldschmiedin für ihre Ohrhänger „Heimat Oval“ und „Heimat Krause“ über einen Anerkennungspreis freuen, der erstmals von Formforum Schweiz vergeben wurde. Mit dem Label Formforum Masterpiece werden damit herausragende Arbeiten aus den Bereichen zeitgenössisches Handwerk und Design sowie angewandte Kunst geehrt. Dieses wiederkehrende Gütesiegel wird für hochwertige gestalterische Qualität vergeben und bezieht sich auf eingereichte Objekte. „Ich hab mich riesig darüber gefreut“, sagt Corinne Jeisy. „Der Preis ist für mich ein Wink, um in diesem Stil weiterzumachen.“

Fachmesse

Turmaline an der Intergem

Vom 30. September bis 3. Oktober geht in Idar-Oberstein die Fachmesse Intergem über die Bühne. Fachleute finden dort ein umfassendes Angebot an Steinen, Diamanten, Perlen, Schmuck und Technik. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Paraiba-Turmalin gelegt. Dieser gilt mit seinem einzigartigen Farbspektrum aus funkelnden Neon-Grün, Blau- und Türkistönen als einer der beliebtesten Steine weltweit. Auch das Rahmenprogramm der Intergem ist ganz dem Paraiba-Turmalin gewidmet. Namhafte Aussteller wie Groh + Ripp, Ruppenthal, Paul Wild oder Richard Hans Becker (Ring im Bild) präsentieren ihr Angebot.

Uhren

Schlechte Zeiten

In der Schweizer Uhrenindustrie hält die Katerstimmung an: Insgesamt sanken die Exportwerte von 10,2 Milliarden Franken im ersten Halbjahr 2015 auf 9,5 Milliarden Franken im ersten Semester 2016. Der Hauptgrund dafür ist die sinkende Nachfrage, insbesondere in den Märkten Hongkong und China. Gemäss einer Studie des Beratungsunternehmens Deloitte beurteilen heute gegenüber 2015 doppelt so viele Manager von Uhrenkonzernen den Ausblick für die Schweizer  Uhrenindustrie pessimistisch. Von 2011 bis zum zweiten Quartal 2016 halbierten sich die Verkäufe in Hongkong von 1,3 Milliarden auf 592 Millionen Franken.

 

 

Gold’Or 8/16

Cover

Cover Story: ILG – Ein erfolgreiches Vertriebsnetz im In- und Ausland
Die International Luxury Group (ILG) mit Sitz in Möhlin AG ist eine weltweit tätige Produktions- und Vertriebsgruppe für Mode- und Luxus-Accessoires. Für den Vertrieb des Marken-Portfolios in der Schweiz, ist die Montres Onsa AG zuständig. Der Grundstein für die ILG ist vor mehr als zehn Jahren gelegt worden. Die Basis für den heutigen Erfolg wurde anfangs durch die internationalen Vertriebslizenzen für die Marken Aigner und Police erarbeitet, die auch heute noch zum Kernportfolio der Gruppe gehören.

 

Focus: CAD & ToolsFocus
Computer-Aided-Design (CAD) spielt auch in der Automobil-Fertigung seit Jahrzehnten eine wichtige Rolle. Trotz aller Fortschritte im Bereich der Digitalisierung bleibt der Computer im Fahrzeugbau, genauso wie bei der Fertigung von Schmuck, in erster Linie Mittel zum Zweck. Jedes gelungene Modell beginnt mit einer Handskizze. Lesen Sie, was dabei rauskommt, wenn ein Automobil-Designer zusammen mit einem Goldschmied eine Männerschmuckmarke lanciert.


Trade: Wem gehören die Gussformen?
Seit dem Konkurs von Auer Casting sind bezüglich der Eigentumsverhältnisse von Gussformen verschiedene Fragen aufgetaucht. Wir sind den gesetzlichen Regeln nachgegangen und haben uns bei den Giessereien umgehört, wie das heikle Thema gehandhabt wird.

WatchesWatches: Uhrmachergespräch mit Nicole Geiger
Nicole Geiger ist erst 32 Jahre alt und leitet seit bald einem Jahr die Produktionsabteilung von Mondaine in Solothurn. In einem Interview erzählt die Luzernerin, was sie an diesem Job reizt und warum sie die Arbeit einer Uhrmacherin im stillen Kämmerlein nicht wirklich vermisst.


Stones: Gemworld-SpezialdossierStones

Von einem Insider-Tipp für feine Steine wandelt sich die Gemworld Munich immer mehr zu einer echten Herbstmesse für den Schmuck und Edelstein-Fachhandel. Mit namhaften Ausstellern, dem neu eingeführten Fachbesucherbereich „Gemworld Professional“ und einer breiten Sortimentsauswahl lohnt sich ein Herbstausflug nach München für Goldschmiede und Bijouterien in vielerlei Hinsicht. Gold’Or hat mit dem Chef der Messe, Christoph Keilmann, gesprochen; zudem erfahren Sie mehr über zwei Aussteller aus Idar-Oberstein.

VSGU: Das neue Sekretariat
Per Ende Jahr wird Marc Alain Christen das Sekretariat des VSGU nach über 30 Jahren an Markus Werner von der Walker Management AG übergeben. In einem Interview erzählt Werner, wie er sich seine neue Aufgabe vorstellt.



Weitere Themen:

  • Branche im Bild: Tendence Frankfurt
  • Eine gefälschte Omega für 348 Franken
  • Sinfonie der Edelsteine – eine Messe in den Kinderschuhen
  • Korporatismus in der Schweizer Uhrenindustrie
  • Teures Olympia-Gold


 

Probeabonnement bestellen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Stellenanzeigen

Kleinanzeigen

News

 
 

Copyright 2011 by Gold’Or  |  Postfach 1348   |  CH-6341 Baar  |  Telefon +41 (0)41 768 33 00  |  info@goldor.ch